Erkrankungen der geistigen Ebenen des Menschen 

Der Mensch besteht aus physischen Anteilen wie Knochen, Muskeln, Organen, Gefäßen, Nerven usw., die wir mit physikalischen und chemischen Methoden messen und behandeln können bis in die kleinsten Zellstrukturen hinein.

Hier hat die moderne Medizin ihren Schwerpunkt und kann akut Leben retten, wenn diese Ebene des Menschen verletzt worden ist.

Die seelische Ebene des Menschen ist schon schwerer messbar, denn Liebe, Trauer, Wut und Versagensängste lassen sich nicht in Kilogramm wiegen oder mit dem Maßstab messen. Bei Schädigungen braucht es auch mehr Aufwand, um hier Korrekturen oder Gesundung zu erreichen.

Die geistigen Ebenen, in denen ein Mensch erkranken kann, sind noch nahezu unbekannt, auch wenn man heute gerne von ganzheitlichen Behandlungsansätzen spricht, die Leib, Seele und Geist umfassen sollen.

Zu den geistigen Hüllschichten des Menschen gehören beispielsweise der Emotionalkörper, die Aura und die inneren Räume der Seele, die im Osten „Chakren“ genannt werden.

Haben Menschen in diesen Bereichen „Verletzungen“, wird das äußerlich nicht sichtbar, aber sie fühlen sich kraftlos, unruhig und im wahrsten Sinne des Wortes „belastet“.

Im Volksmund bekannt sind z.B. Flüche, die oft über Generationen Familien schwer belasten können.

Häufig werden auch Seelen von Verstorbenen wahrgenommen, die nicht ins Jenseits gegangen sind.

Wir haben die Möglichkeit, solche "Belastungen“ zu erkennen und zu bereinigen, was in den meisten Fällen in nur einer Sitzung möglich ist. Danach fühlen sich die Betroffenen wie befreit und die Körper können sich wieder erholen.

In unserer Praxis haben wir seit mehr als 20 Jahren Erfahrungen im Umgang mit diesen Formen geistiger Belastungen gesammelt und gelernt, gezielte Korrekturen vorzunehmen, die den Menschen wieder in seine ursprüngliche Ordnung bringen.

 

Fallbeispiele

An verschiedenen Beispielen wollen wir erläutern, wie sich geistige Einflüsse bemerkbar machen können.

Wir unterscheiden zunächst zwischen Kindern und Erwachsenen.

Kinder

Kinder sind besonders sensibel für ungute geistige Einflüsse und reagieren sofort, wenn diese Einflüsse abgestellt werden.

Schreiattacken

Wir haben immer wieder Kinder, die nachts regelmäßig erschreckt aufwachen und in ihrem Zimmer etwas wahrnehmen, was sie ängstigt.

Sie kommen dann aufgeregt ins Bett der Eltern, weil sie es in ihrem Zimmer nicht mehr aushalten.

Wir bereinigen diese Phänomene und das Kind hat keine Angst mehr, in seinem Zimmer zu schlafen

Gedeihstörung

Ein anderes Kind hatte Gedeihstörungen, es aß viel zu wenig und blieb deshalb in seiner Entwicklung zurück.

Es hatte sich etwas „eingefangen“, was seinen Magen blockiert hat.

Nach der Bereinigung war das Essen kein Problem mehr und die Gedeihstörung beseitigt.

Sprachbehinderung

Ein anderes Kind hatte eine Sprachblockade und konnte viele Worte einfach nicht aussprechen. Logopädische Therapieversuche blieben bis dahin erfolglos.

Nach Behebung der geistigen Ursache begann das Kind sofort, Worte auszusprechen, die es vorher nicht sagen konnte.

Verdauungsstörung 

Ein dreijähriges Kind hatte immer viel zu festen Stuhlgang und konnte nicht natürlich abführen.

Durch traumatische Erlebnisse im ersten Lebensjahr war sein Darm wie gelähmt.

Wir haben diese Blockade entfernt und das Kind hat seitdem normalen Stuhlgang.

 

Befindlichkeitsstörungen bei Erwachsenen

Es kommt immer wieder vor, dass uns Patienten berichten, dass sie sich von einem Tag auf den anderen plötzlich sehr schwach fühlen, sich kaum auf den Beinen halten können und wie mit schweren Gewichten beladen sind.

Die Medizin findet nichts Organisches und dann bleibt nur noch übrig, die Ursache auf die Psyche zu schieben.

Auf die Psyche wirkt sich ein solcher geschwächter Zustand zwar enorm aus, sie ist aber nicht unbedingt die Ursache dafür, sondern die liegt oft im Bereich des Geistigen.

Bereinigt man die geistigen Hintergründe für diese Schwächezustände, erholen sich die Menschen binnen weniger Tage und fühlen sich wie von großen Gewichten befreit.

Daran sieht man, wie schwer geistige Belastungen bis in den Körper hinein empfunden werden, obwohl man denken könnte, der Geist hat doch kein Gewicht.

Aber genauso, wie uns positive geistige Impulse enormen Auftrieb und Leichtigkeit verleihen können, ziehen uns negative geistige Belastungen extrem herunter und fördern depressive Zustände.

Wichtig ist, diese drei Ebenen auseinander zu halten und entsprechend der Ursache zu behandeln.

 

Geopathische Belastungen

Auch die Erde, auf der unser Wohnhaus steht, kann Einfluss auf unsere Gesundheit nehmen.

Das nennt man „Geopathische Belastungen“.

Dazu gehören Wasseradern, bestimmte Gitternetze mit ihren Kreuzungspunkten, Erdspalten und Erdverwerfungen.

Studien haben gezeigt, dass viele an Krebs erkrankte Patienten auf belasteten Störzonen schliefen, ohne es zu wissen.

Aber auch auf die Psyche wirken sich solche Störfelder aus.

Über Erdspalten verliert der Mensch seine Energie und fühlt sich ausgelaugt.

Lebt der Mensch auf einer Erdverwerfung, neigt er zu chaotischen Lebensverhältnissen und Depression.

Werden diese Einflüsse bereinigt, beruhigt sich auch das gesamte Lebensgefühl.

Wenn Sie diese Themen näher interessieren, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Ebenso können Sie unserem Blog geistigegesundheit.blog weiterführende Gedanken entnehmen.